Jahresabrechnung: Aufschlüsselung der Hausgeldzahlungen bei Wohnungseigentumsanlagen

von Siegener-Anwalt.de für den Bereich Mietrecht

Die Gesamtabrechnung einer Wohnungseigentumsanlage kann eine nähere Aufschlüsselung der in dem Abrechnungszeitraum eingegangenen Hausgeldzahlungen enthalten. Muss sie das aber auch?

In einer Eigentümerversammlung 2011 wurden die Gesamtjahresabrechnung und die Einzelabrechnungen für 2010 mehrheitlich genehmigt. In der Gesamtabrechnung wurden die Gemeinschaftskosten einzeln aufgeschlüsselt. Die Zahlung eines Eigentümers auf die Hausgeldrückstände aus den Vorjahren war nicht gesondert aufgeführt, sondern in den "Hausgeldzahlungen" enthalten. Nun wollte er eine nähere Aufschlüsselung der Hausgeldzahlungen erreichen, damit alle sehen können, für welche Abrechnungszeiträume er gezahlt hatte. Der Bundesgerichtshof urteilte jedoch dazu, dass die Jahresabrechnung durch die Verwaltung einer Wohnungseigentümergesellschaft lediglich eine reine Einnahmen- und Ausgabenrechnung aufführen muss [Urteil des BGH vom 11.10.2013 in dem Verfahren V ZR 271/12].

Hinweis: Der klagende Eigentümer wollte durch seine Klage eine nähere Aufschlüsselung der Hausgeldzahlungen erreichen, um darlegen zu können, dass eigentlich der Voreigentümer die betreffenden Beträge geschuldet hatte. Eine solche Aufschlüsselung ist wegen des Charakters der Jahresabrechnung nicht zwingend erforderlich und damit nicht geschuldet.

Für weitere Fragen zum Mietrecht Siegen stehen Ihnen aus unserer Kanzlei in Siegen Rechtsanwalt und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Frank Baranowski und Rechtsanwältin Anne Lahrmann gerne zur Verfügung. Erfahren Sie mehr unter: http://www.kanzlei-baranowski.de/content/inhalte/mietrecht_siegen/mietrecht_siegen/index.html

01/2014
125 mal gelesen

Anmerkungen, Lob oder Fragen zum Artikel
kurz hinterlassen (Den Autor freut's):

Wegen aktuell starken Spamaufkommens ist die Kommentarfunktion vorübergehend gesperrt.

Mehr lesen zum Thema Mietrecht:

  • Wohnungsübergabe: Genügt eine Schlüsselübergabe an den Hauswart?
  • Mieter schuldet nach farbigem Anstrich Schadensersatz
  • Geruchsbelästigung durch Rauchen - fristlose Kündigung
  • hohe Heizkosten - ungedämmte Rohre
  • Schönheitsreparaturen Kostenvoranschlag
  •  

     



     
    Der Autor
    Baranowski & Kollegen
    Baranowski & Kollegen
  • Arbeitsrecht
  • Erbrecht
  • Familienrecht
  • Zum Anwaltsprofil